Der TV-Markt im April

Pro Sieben Sat 1-Sender im Aufwind

Die großen Sender von Pro Sieben Sat 1 hatten in den vergangenen Wochen offensichtlich das beste Programm für die Corona-Zeit im Angebot: Pro Sieben, Sat 1 und Kabel Eins konnten im April allesamt deutlich zulegen. Insgesamt liegen die drei Sender mit 1,4 Prozentpunkten im Plus, während RTL deutliche Verluste verzeichnete. Auch die Öffentlich-Rechtlichen mussten wieder Federn lassen. 
Die größten Gewinner im April waren Sat 1 und Kabel Eins, die im Vergleich zum Vormonat jeweils einen halben Prozentpunkt zulegen konnten. Sat 1 steigerte sich in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen auf 8,1 Prozentpunkte. Ein wesentlicher Faktor für den deutlichen Aufschwung war "Promis unter Palmen", auch wenn sich der Sender damit auch viele negative Schlagzeilen einhandelte. 


Pro Sieben steigerte sich um 0,4 Prozentpunkte auf 9,7 Prozent Marktanteil und nähert sich damit wieder einem zweistelligen Wert an. Besonders erfreulich aus Sicht des Senders: Pro Sieben war im April erstmals seit sieben Jahren wieder Marktführer in der Primetime - vor allem wegen des durchschlagenden Erfolgs der Musikshow "The Masked Singer", aber auch wegen "Germany's Next Topmodel". 

Nicht zuletzt Kabel Eins konnte um 0,5 Prozentpunkte zulegen und schaffte mit 5,3 Prozent zum ersten Mal in diesem Jahr wieder den Sprung über die 5-Prozent-Marke, und das obwohl die meisten Eigenproduktionen derzeit Corona-bedingt pausieren. Der Sender hat im April vor allem mit seinen Spielfilmen gepunktet. 


Der Verlierer des Monats heißt RTL: Der Marktführer aus Köln verbuchte im vergangenen Monat ein Minus um 0,9 Prozentpunkte. Neben der starken Konkurrenz durch Pro Sieben enttäuschte aber auch der Serienabend am Donnerstag und "Mario Barth deckt auf". Die kleine Schwester Vox rutscht mit 6,9 Prozent (-0,1 Punkte) wieder unter die 7-Prozent-Marke. Der Sender musste unter anderem unter dem Erfolg von "The Masked Singer" leiden, der das Vox-Erfolgsformat "Die Höhle der Löwen" am Dienstag unter Druck setzte. 

Verluste verzeichneten auch ARD und ZDF, die im März wegen zahlreicher Corona-Sondersendungen in der jungen Zielgruppe stark zugelegt hatten: Das Erste verliert einen halben Prozentpunkt und kommt noch auf 7,0 Prozent Marktanteil, das ZDF rutscht um 0,4 Punkte auf 6,1 Prozent ab. RTL Zwei verbesserte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 4,8 Prozent Marktanteil.

Auch im Gesamtpublikum mussten ARD und ZDF Federn lassen: Marktführer ZDF gibt einen halben Prozentpunkt ab und erreicht im April 13,6 Prozent Marktanteil, Das Erste büßt ebenfalls 0,5 Punkte ein und kommt auf 11,4 Prozent. RTL liegt bei den Zuschauern ab 3 Jahren ebenfalls einen halben Punkt im Minus und landet bei 8,0 Prozent. Sat 1 steigert sich im Gesamtpublikum auf 5,8 Prozent (+0,2 Punkte), Pro Sieben legt 0,4 Punkte auf 4,5 Prozent zu und Vox kommt auf 4,7 Prozent Marktanteil. dh 

Die TV-Marktanteile im April

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 10,9 % 8,0%
2. ProSieben 9,7 % 4,5%
3. Sat.1 8,1 % 5,8%
5. ARD 7,0 % 11,4%
6. VOX 6,9 % 4,7%
7. ZDF 6,1 % 13,6%
8. Kabel Eins 5,3 % 3,8%
9. RTL II 4,8 % 2,7%
11. NITRO 2,1 % 1,9%
12. ZDFneo 1,9 % 2,8%
13. SUPER RTL 1,8 % 1,4%
14. WELT 1,7 % 1,5%
15. DMAX 1,7 % 1,1%
16. Nachrichten - TV 1,7 % 1,5%
17. ProSieben MAXX 1,5 % 0,8%
18. ZDFinfo 1,5 % 1,5%
19. SAT.1 GOLD 1,5 % 1,9%
20. RTLplus 1,5 % 1,7%
21. WDR Fernsehen 1,4 % 2,6%
22. sixx 1,3 % 0,8%
23. WELT 1,3 % 1,2%
24. Disney Channel 1,3 % 0,9%
25. Kabel eins Doku 1,1 % 0,7%
26. Tele 5 1,1 % 0,9%
27. COMEDY C 1,0 % 0,4%
28. NDR FS 1,0 % 2,6%
29. ARTE 0,9 % 1,3%
30. TLC 0,9 % 0,6%
32. Phoenix 0,8 % 1,1%
33. MDR Fernsehen 0,8 % 1,9%
34. BR-Fernsehen 0,8 % 1,9%
35. 3SAT 0,8 % 1,4%
36. SW FS 0,8 % 2,0%
37. Deluxe Music 0,7 % 0,3%
38. RBB Fernsehen 0,6 % 1,2%
39. ONE 0,5 % 0,8%
40. hr-Fernsehen 0,5 % 1,0%
stats