TV-Quoten

Zuschauer werden nicht mit "Match Factor" warm

Die neue Datingshow "Match Factor" von Pro Sieben konnte auch im zweiten Anlauf nicht überzeugen und musste sich erneut mit einem einstelligen Zielgruppenmarktanteil zufrieden geben. Den Tagessieg bei den Jungen sicherte sich RTL, die meisten Zuschauer hatte der zweite Kroatien-Krimi im Ersten.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Das wird wohl nichts mehr: Mit lediglich 710.000 Zuschauern von 14 bis 49 Jahren musste sich auch die zweite Folge von "Match Factor" mit einem unbefriedigenden Marktanteil von 7,3 Prozent zufrieden geben. Die absoluten Zuschauerzahlen waren Donnerstag generell überschaubar: So reichten der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" 1,64 Millionen 14- bis 49-Jährige für den Tagessieg in der jungen Zielgruppe. Zur besten Sendezeit verzeichnete ebenfalls RTL mit "Alarm für Cobra 11" die meisten Zuschauer. 1,55 beziehungsweise 1,31 Millionen Jüngere entsprachen Marktanteilen von 15,6 und 13,3 Prozent.



Die vierte Folge der Krimiserie "Blindspot" bei Sat 1 schaffte mit 1,01 Millionen Zuschauern wieder einen zweistelligen Marktanteil von 10,2 Prozent, Vox erreichte mit dem Actionfilm "Stirb langsam 4.0" ebenfalls starke 10,6 Prozent Marktanteil.

Zuschauerstärkste Sendung des Tages war "Der Kroatien-Krimi: Tod einer Legende" im Ersten, der mit 4,7 Millionen Zuschauern 16,1 Prozent Marktanteil erzielte. Die ZDF-Show "Mich täuscht keiner!" kam mit 3,15 Millionen Zuschauern auf 10,8 Prozent Marktanteil. dh

stats