TV-Quoten

ZDF punktet mit Florian David Fitz auch bei den Jungen

Das ZDF hat am Donnerstag mit dem Film "Hin und weg" den Privaten zahlreiche junge Zuschauer abgejagt. Die Tragikomödie mit Florian David Fitz und Jürgen Vogel erzielte bei Jung und Alt zweistellige Marktanteile.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Insgesamt versammelte der Film 3,68 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen (13,0 Prozent Marktanteil), darunter 920.000 Zuschauer von 14 bis 49 Jahren. Das reichte an einem insgesamt zuschauerschwachen Donnerstag für einen guten Zielgruppenmarktanteil von 10,2 Prozent.

RTL und Sat 1 hatten zur besten Sendezeit kaum mehr junge Zuschauer: Die Krimiserie "Criminal Minds" von Sat 1 kam mit bis zu 950.000 Jüngeren auf 10,3 Prozent Marktanteil, RTL lockte mit der Wiederholung von "Doctor's Diary" ebenfalls 950.000 Werberelevante vor die Bildschirme (bis zu 10,4 Prozent Marktanteil). Platz 1 in der Tageswertung sicherte sich mit 1,37 Millionen jungen Zuschauern die RTL-Vorabendsoap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Sehr gut schnitt am Donnerstag außerdem Vox ab: Der Sender mit der roten Kugel erzielte mit dem Fantasyfilm "Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman" einen guten Zielgruppemarktanteil von 9,2 Prozent. Zuschauerstärkste Sendung des Tages mit 4,35 Millionen Zuschauern war die Aufzeichnung des "40. Internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo" im Ersten. dh


stats