TV-Quoten

Vox holt mit "Die Unglaublichen" zweistelligen Marktanteil

Die absoluten Zuschauerzahlen sind angesichts der Sommerferien in weiten Teilen des Landes immer noch überschaubar. Am Donnerstag schaffte es in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur eine einzige Sendung über die Marke von einer Million Zuschauern, im Gesamtpublikum konnte keine Sendung mehr als 4,8 Millionen Zuschauer anlocken.
In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichten der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" am Donnerstag 1,29 Millionen Zuschauer für einen guten Zielgruppenmarktanteil von 19,3 Prozent und Platz 1 in der Tageswertung. Zur besten Sendezeit konnte keine einzige Sendung mehr als eine Million Zuschauer vor die Bildschirme locken: RTL holte mit "Doctor's Diary" mit 0,94 beziehungsweise 0,99 Millionen Zuschauern Marktanteile von 11,0 und 10,8 Prozent, Sat 1 erzielte mit "Criminal Minds" Marktanteile von jeweils 10,5 Prozent.

Vox punktete mit dem Animationsfilm "Die Unglaublichen", der mit 880.000 Jüngeren 10,0 Prozent Marktanteil erzielte, Pro Sieben musste sich mit der Musikkomödie "Blutzbrüdaz" mit einem einstelligen Marktanteil von 9,3 Prozent zufrieden geben.

Zuschauerstärkste Sendung des Tages mit insgesamt 4,8 Millionen Zuschauern war das "Heute Journal". Davon profitierte im Anschluss auch "Maybrit Illner", die mit 18,4 Prozent Marktanteil die beste Quote seit vier Jahren erzielte. Zur besten Sendezeit konnte Das Erste mit "Nord bei Nordwest - Käpt'n Hook" die meisten Seher anlocken: 4,2 Millionen Zuschauer entsprachen einem Marktanteil von 15,7 Prozent. Die ZDF-Show "Der Quiz-Champion" mit Johannes B. Kerner kam mit 4,08 Millionen Zuschauern auf 15,3 Prozent Marktanteil. dh



stats