TV-Quoten

"The Voice of Germany" lässt der Konkurrenz weiter keine Chance

"The Voice of Germany" setzt ihren Siegeszug fort: Am Donnerstag versammlte die Castingshow insgesamt 3,86 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. In der jungen Zielgruppe verzeichnete die Talentshow fast eine Million Zuschauer mehr als die nächstplatzierte Sendung.
Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte "The Voice of Germany" bei Pro Sieben mit 2,39 Millionen Zuschauern einen hervorragenden Marktanteil von 22,2 Prozent, blieb damit aber knapp unter dem Wert aus der Vorwoche von 23,5 Prozent. "The Voice" war zudem die einzige Sendung, die in der Zielgruppe den Sprung über die Marke von 2 Millionen Zuschauern schaffte.

Die RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11" erzielte mit 1,44 Millionen Zuschauern 13,3 Prozent Marktanteil, die Krimiserie "Criminal Minds" bei Sat 1 holte gute Marktanteile von 11,2 und 11,0 Prozent. "Blindspot" erzielte im Anschluss 8,9 Prozent.

Zuschauerstärkste Sendung des Tages war wieder einmal ein Krimi: "Engelmacher - Der Usedom-Krimi" im Ersten lockte insgesamt 5,90 Millionen Zuschauer vor die Flimmerkiste und erzielte damit einen sehr guten Marktanteil von 18,4 Prozent. dh



stats