TV-Quoten

"The 100" verliert deutlich, bleibt aber weiter stark

Die neuen Pro-Sieben-Serie "The 100" konnte die starken Premieren-Werte aus der vergangenen Woche nicht halten. Insgesamt verlor die Serie rund eine halbe Million Zuschauer. Ein Erfolg bleibt das Format dennoch: In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten gestern 1,64 Millionen Zuschauer ein und sorgten für einen starken Marktanteil von 16,5 Prozent.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Das bedeutete gleichzeitig auch den Tagessieg in der jungen Zielgruppe. Zum Serienstart in der vergangenen Woche hatte "The 100" noch insgesamt etwas über 3 Millionen Zuschauer. Bei den jüngeren Zuschauern kratzte das Format an der 2-Millionen-Marke.

Trotz der Verluste von "The 100" reichte es für RTL nicht, um an Pro Sieben vorbeizuziehen: "Die Bachelorette" verharrte mit 1,17 Millionen jungen Zuschauern auf dem selben Wert wie in der Vorwoche, "Adam sucht Eva" verlor mit 1,27 Millionen Zuschauern sogar leicht. Einen leichten Zuwachs konnte derweil "Tiere wie wir" bei Sat 1 verzeichnen - 790.000 14- bis 49-Jährige Zuschauer sind allerdings nach wie vor kein guter Wert.

Insgesamt holte sich am gestrigen Abend das ZDF den Tagessieg: "Stubbe - Von Fall zu Fall" kam auf 4,83 Millionen Zuschauer und ordentliche 16,8 Prozent Marktanteil. Das "Jahr des Drachen" in der ARD wollten derweil nur 2,64 Millionen Zuschauer sehen (MA: 9,2 Prozent). ire



stats