TV-Quoten

Tapfere Isländer erfreuen auch das ZDF

Das ZDF hat sich am gestrigen Dienstag mit zwei EM-Partien erwartungsgemäß alle Tagessiege gesichert. Besonders das Unentschieden zwischen Portugal und Island kam dabei auf äußerst starke Werte: Insgesamt 12,29 Millionen Zuschauer wurden Zeuge, wie die Nordmänner den favorisierten Portugiesen ein 1:1 abrangen. Das bedeutete sehr starke 40,8 Prozent Marktanteil.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mit 5,18 Millionen Zuschauern und 46,2 Prozent Marktanteil war das Spiel auch in der jungen Zielgruppe das Maß aller Dinge. Die vorangegangene Partie zwischen Österreich und Ungarn hatten insgesamt 8,60 Millionen Zuschauer verfolgt, was unter dem Strich 38,4 Prozent Marktanteil bedeutete. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen 2,70 Millionen Zuschauer das 2:0 und bescherten dem Zweiten damit sehr gute 37,8 Prozent Marktanteil.


Die übrigen Programme mussten angesichts dieser Konkurrenz deutlich Federn lassen: Die beiden Folgen von "Bones - die Knochenjägerin" bei RTL kamen auf Marktanteile von 10,3 und 8,5 Prozent, wobei Folge 2 startete, als im ZDF bereits das Portugal-Spiel lief. Pro Sieben blieb mit den "Simpsons" jeweils unter der Marke von 1 Million jungen Zuschauern, bei "2 Broke Girls" ging die Sehbeteiligung noch weiter nach unten. ire


stats