TV-Quoten

Starke Quoten für Drogenexperiment von RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff

Das "irre Drogen-Experiment" ("Bild") von Jenke von Wilmsdorff hat RTL am Montag berauschende Einschaltquoten beschert. Insgesamt verfolgten fast 4 Millionen Zuschauer, wie der RTL-Reporter Drogen wie Ecstasy, Speed und LSD ausprobierte, in der jungen Zielgruppe schaltete jeder Vierte ein.
Mit 2,44 Millionen Zuschauern von 14 bis 49 Jahren erzielte "Das Jenke-Experiment" in der jungen Zielgruppe einen starken Marktanteil von 24,8 Prozent. Im Gesamtpublikum erreichte die Sendung mit 3,88 Millionen Zuschauern ebenfalls einen sehr guten Marktanteil von 14,2 Prozent. Die Quizshow "Wer wird Millionär?" hatte zuvor Marktanteile von 14,1 (14-49) beziehungsweise 14,7 Prozent (3+) erzielt.

Gewohnt stark schnitt einmal mehr die Pro-Sieben-Sitcom "The Big Bang Theory" ab, die sich trotz guter Einschaltquoten von 18,3 und 17,2 Prozent aber mit den Plätzen 2 und 3 in der Tageswertung zufrieden geben musste. Die neue Spielshow "Risky Quiz" mit Jeannine Michaelsen und Aurel Mertz konnte indes nicht von dem guten Vorlauf profitieren und musste sich im Anschluss mit einem schwachen Marktanteil von 7,8 Prozent begnügen.

Zuschauerstärkste Sendung des Tages war der ZDF-Krimi "Lena Fauch - Du sollst nicht töten" mit Veronica Ferres, der mit 4,83 Millionen Zuschauern 15,7 Prozent Marktanteil erreichte. "Der Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer" konnte sich im Vergleich zum schwachen Start vor einer Woche deutlich verbessern und kam mit 2,98 Millionen Zuschauern auf 9,8 Prozent Marktanteil. In der jungen Zielgruppe waren gute 8,8 Prozent drin. dh


stats