TV-Quoten

"Sing meinen Song" entscheidet die Primetime für sich

Gute Zeiten, schlechte Zeiten für RTL: Während sich die gleichnamige Daily Soap am Dienstag den Tagessieg in der jungen Zielgruppe sichern konnte, mussten sich die Kölner zur besten Sendezeit der Musikshow "Sing meinen Song" des Schwestersenders Vox geschlagen geben. Die meisten Zuschauer verzeichnete die ARD-Serie "In aller Freundschaft".
Die ARD-Serie versammelte insgesamt 5,08 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen und erzielte damit einen guten Marktanteil von 16,8 Prozent. Die Serie "Vorstadtweiber" kam zuvor mit 3,63 Millionen Zuschauern auf 12,3 Prozent Marktanteil.

Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" am Dienstag 1,45 Millionen Zuschauer (18,1 Prozent MA) für den ersten Platz in der Tageswertung. Zur besten Sendezeit lockte "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" von Vox die meisten Jüngeren vor die Bildschirme: Mit 1,28 Millionen Werberelevanten erzielte die Musikshow, bei der in dieser Woche die Songs von Annett Louisan gecovert wurden, einen sehr guten Marktanteil von 12,7 Prozent. RTL musste sich mit den Krimiserie "Bones - Die Knochenjägerin", die auf dem Sendeplatz um 20.15 Uhr "CSI Vegas" ersetzt, und "CSI: Cyber" mit mäßigen Marktanteilen von 11,5 und 10,9 Prozent zufrieden geben.



Pro Sieben landete mit einer Folge der Sitcom "2 Broke Girls" mit 1,17 Millionen Jüngeren und 11,0 Prozent Marktanteil ebenfalls noch vor RTL, Die Sat-1-Romanze "Frauenherzen" musste sich mit 9,6 Prozent zufrieden geben. Kabel Eins erzielte mit "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on Tour" erneut einen sehr guten Marktanteil von 7,7 Prozent - ein neuer Staffelbestwert. dh

stats