TV-Quoten

"Rach und die Restaurantgründer" rutscht weiter ab

Nach dem schwachen Ergebnis der Auftaktfolge mit 2,49 Millionen Zuschauer (MA 8,1 Prozent) muss das ZDF-Format "Rach und die Restaurantgründer" weiter Federn lassen. Nur 2,13 Millionen Zuschauer wollten sich die zweite Ausgabe am Dienstagabend anschauen. Der Marktanteil sank auf 7,5 Prozent.
Beim jüngeren Publikum saßen lediglich 570.000 Zuschauer vor den Bildschirmen. Das entsprach einem Marktanteil von 5,8 Prozent. Das Nonplusultra in dieser Zielgruppe war "Sing meinen Song" auf Vox. Die dritte Folge erreichte 1,35 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren (MA 13,3 Prozent).

Nur knapp am Tagessieg vorbeigeschrammt war der ARD-"Brennpunkt" zum Rücktritt von Fifa-Boss Sepp Blatter. 4,87 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren schalteten ein. Dies brachte dem Ersten einen Marktanteil von 17,7 Prozent. Den ersten Rang hat sich wie zu erwarten der ARD-Dauerbrenner "In aller Freundschaft" geholt. Die Serie kam auf 4,92 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,6 Prozent. jm



stats