TV-Quoten

RTL und Pro Sieben dominieren den Dienstag

Passend zum unsommerlichen Regenwetter können sich die TV-Sender über gute Marktanteile freuen - allen voran RTL und Pro Sieben, die mit ihren Serien die meisten Zuschauer vor die Bildschirme lockten. Von den Öffentlich-Rechtlichen konnte sich in der jungen Zielgruppe nur die ARD unter den Top 20 platzieren.
Themenseiten zu diesem Artikel:
In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen gab es einen knappen Tagessieg für RTL. "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" schalteten 1,44 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 18,9 Prozent entspricht. Auf 10.000 Zuschauer weniger kam Pro Sieben. 1,43 Millionen Jüngere lachten in der Spitze bei "2 Broke Girls" mit, was den Unterföhringern gute 15,0 Prozent Marktanteil einbrachte. "Die Simpsons" erreichten auf den beiden Sendeplätzen zuvor bis zu 13,8 Prozent Marktanteil bei einer Sehbeteiligung von 1,25 Millionen Zuschauern.


Mit der "Tagesschau" gelang es der ARD als einziger öffentlich-rechtlicher Sender, einen Platz unter den 20 meistgesehenen Formaten zu bekommen. 950.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für das aktuelle Weltgeschehen. Im Gesamtpublikum war das Nachrichtenflaggschiff des Ersten die meistgesehene Sendung. 3,99 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren sorgten für einen Marktanteil von 14,2 Prozent. jeb


stats