TV-Quoten

RTL und ARD punkten am fußballfreien Dienstag

Fußballfrei - das bedeutet wieder Quoten auf Normalniveau. Die meisten Zuschauer konnten die gewohnt starken RTL-Serien "GZSZ" und "Bones - Die Knochenjägerin" sowie die ARD-Krankenhausserie "In aller Freundschaft" anlocken.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mit 4,96 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren versammelte "In aller Freundschaft" mit Abstand die meisten Zuschauer vor den Bildschirmen - und schrammte damit nur knapp an der 5-Millionen-Marke. Der Marktanteil der ARD-Serie lag bei 17,0 Prozent.



In der jungen Zielgruppe war RTL das Nonplusultra. "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" sicherte sich die Quotenkrone mit erreichten 1,55 Millionen 14- bis 49-Jährige und einem entsprechenden Marktanteil von 20,2 Prozent. Dahinter folgen "Bones - Die Knochenjägerin" mit 1,15 Millionen Jüngeren in der Spitze (MA 11,4 Prozent). "CSI: Miami" belegt den Bronzeplatz. Die Krimiserie schalteten 1,08 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag bei 13,8 Prozent. jeb



stats