TV-Quoten

Pro Sieben stürzt mit "Match Factor" weiter ab

"Match Factor" entwickelte sich zum Abschluss für Pro Sieben vom Flop zum Ärgernis: Nur noch 640.000 junge Zuschauer sahen die Dating-Sendung zur besten Sendezeit und sorgten so für indiskutable 6,3 Prozent Marktanteil. Die Gesamtzuschauerzahl lag ebenfalls unter einer Million, der Marktanteil betrug lediglich 2,9 Prozent. Besser lief es für RTL.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Kölner holten sich in der jungen Zielgruppe mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" nicht nur den Tagessieg, sondern dominierten mit "Alarm für Cobra 11" auch die Prime-Time: Die beiden Folgen erzielten ordentliche Marktanteile von 14,2 und 14,7 Prozent. Auch Sat 1 schaffte es zur besten Sendezeit in den in den zweistelligen Bereich. Am besten funktionierte die erste Folge von "Criminal Minds", die bei 1,44 Millionen jungen Zuschauern sehr gute 14,0 Prozent Marktanteil holte. Auch "Blindspot" bereitet dem Sender wieder Freude: Folge 5 der Krimiserie steigerte sich auf 1,13 Millionen junge Zuschauer und 11,1 Prozent Marktanteil.


Insgesamt holte sich die ARD mit der "Tagesschau" den Tagessieg - und auch anschließend gab es kein Vorbeikommen am Ersten: "Hirschhausens Quiz des Menschen" erzielte mit 3,75 Millionen Zuschauern 12,6 Prozent Marktanteil. ire



stats