TV-Quoten

Pro-Sieben-Show "Musicshake by Rea Garvey" floppt

Die neue Show "Musicshake by Rea Garvey" von Pro Sieben hat einen kompletten Fehlstart hingelegt. Das Format mit dem beliebten "The Voice of Germany"-Coach konnte zum Start gerade einmal rund 600.000 Werberelevante vor die Bildschirme locken. Zuschauerstärkste Sendung des Tages war die "Tagesschau".
Das hatte sich Pro Sieben sicherlich anders vorgestellt. Die neue Show mit Sänger Rea Garvey interessierte zum Start nicht einmal eine Million Zuschauer: Gerade einmal 980.000 Zuschauer schalteten die erste Folge ein, in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen musste sich die Show mit 610.000 Zuschauern und einem schwachen Marktanteil von gerade einmal 6,4 Prozent zufrieden geben. Bei der Personality-Doku "Die Yottas!" sank der Marktanteil im Anschluss sogar auf 5,2 Prozent.

Den Tagessieg in der Zielgruppe sicherte sich "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Am traditionell zuschauerschwachen Donnerstag reichten der Vorabendsoap von RTL 1,44 Millionen 14- bis 49-Jährige für den ersten Platz in der Tageswertung. Der Marktanteil lag bei 19,5 Prozent. Auch zur besten Sendezeit hatten die Kölner mit "Alarm für Cobra 11" die Nase vorne: Ohne Konkurrenz durch "Germany's Next Topmodel" oder ein Fußballspiel steigerte sich die Actionserie zum Finale mit 1,44 Millionen Zuschauern auf 15,6 Prozent Marktanteil. Erfolgreich verlief der Abend auch für den RTL-Schwestersender Vox, der mit dem Actionfilm "White House Down" mit 1,03 Millionen Jüngeren einen sehr guten Marktanteil von 11,2 Prozent erzielte.

Zuschauerstärkste Sendung des Tages war die "Tagesschau", die mit 4,18 Millionen Zuschauern auf einen Marktanteil von 16,4 Prozent kam. "Die große Show der Naturwunder" erreichte im Anschluss mit 3,87 Millionen Zuschauern 13,6 Prozent Marktanteil. Die ZDF-Serie "Neues aus dem Reihenhaus" kam mit 3,45 Millionen Sehern auf 12,1 Prozent Marktanteil. dh


stats