TV-Quoten

Neue ZDF-Show geht gegen ESC-Vorentscheid unter

Der Vorentscheid für den Eurovision Song Contest hat am Donnerstag deutlich mehr Zuschauer angelockt als im Vorjahr. Die neue ZDF-Show "I can do that" mit Steven Gätjen legte dagegen einen kompletten Fehlstart hin. In der jungen Zielgruppe siegte "Germany's Next Topmodel".
Mit insgesamt 4,47 Millionen Zuschauern lockte der ESC-Vorentscheid "Unser Lied für Stockholm" im Ersten so viele Zuschauer vor die Bildschirme wie seit sechs Jahren nicht mehr. Der Marktanteil kletterte auf 13,8 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielte die von Barbara Schöneberger moderierte Show mit 1,46 Millionen Zuschauern 12,3 Prozent Marktanteil.


Die neue ZDF-Show "I can do that" mit Steven Gätjen ging angesichts der starken Konkurrenz im Ersten dagegen völlig unter. Mit gerade einmal 2,12 Millionen Zuschauern kam die Show nur auf einen schwachen Marktanteil von 6,4 Prozent. In der jungen Zielgruppe fiel die Show mit 2,9 Prozent Marktanteil sogar komplett durch. Man darf gespannt sein, wie sich die nächste Ausgabe der Show ohne derart starke Konkurrenz schlägt.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte sich in dieser Staffel zum ersten Mal "Germany's Next Topmodel" den Tagessieg sichern: Mit 2,29 Millionen Jüngeren und einem Marktanteil von 19,3 Prozent distanzierte die Castingshow die Konkurrenz in dieser Woche deutlich. Die RTL-Serie "Der Lehrer" erzielte mit 2,02 Millionen Zuschauern 17,0 Prozent Marktanteil, die Wiederholung einer alten Folge kam im Anschluss mit 1,85 Millionen Zuschauern ebenfalls auf einen guten Marktanteil von 15,4 Prozent. Sat 1 startete mit der Krimiseie "Criminal Minds" mit 10,2 Prozent Marktanteil zunächst recht ordentlich in die Primetime, bei den zwei weiteren Folgen sank der Marktanteil mit 8,5 und 8,2 Prozent allerdings in den einstelligen Bereich. dh

stats