TV-Quoten

Neue Pro-Sieben-Serie "Quantico" kann sich leicht verbessern

Der Start der FBI-Thrillerserie "Quantico" vergangene Woche verlief für Pro Sieben unspektakulär mit grundsolidem Marktanteil exakt auf Senderschnitt. Eine Woche später sieht das Ergebnis etwas besser aus. Die in einer Doppelfolge ausgestrahlte US-Serie schaffte es in der Zielgruppe über die Millionen-Grenze: 1,08 Millionen junge Zuschauer schalteten ein. Der Marktanteil stieg von 11,2 Prozent in der Spitze auf 12,0 Prozent.
Ein solides Ergebnis fuhr auch RTL mit "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" ein - mal wieder muss man sagen. In der vierten, finalen Woche erreichte die Reality-Show 1,21 Millionen 14- bis 49-Jährige und damit einen Marktanteil von 13,4 Prozent.

Der Tagessieg in der jungen Zielgruppe ging ebenfalls an den Kölner Sender. Wie am Dienstag holte sich der Seriendauerbrenner "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" die Quotenkrone. 1,43 Millionen Jüngere bedeuteten 19,7 Prozent Marktanteil.



Im Gesamtpublikum war das ZDF das Nonplusultra. "Aktenzeichen XY... ungelöst" verfolgten 5,52 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren, der Marktanteil lag bei 19,3 Prozent. jeb


stats