TV-Quoten

"Make Love" startet sehr ordentlich in die neue Staffel

Die Aufklärungssendung "Make Love - Liebe machen kann man lernen" mit Sexologin Ann-Marlene Henning startete gestern mit neuen Folgen im ZDF und lockte 2,44 Millionen Zuschauer vor die Mattscheibe. Damit sicherte sich die Sendung einen sehr passablen Marktanteil von 11,5 Prozent. Auch bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren kam die Sendung auf einen guten Marktanteil von 9,5 Prozent. Den Tagessieg am Dienstagabend holte sich wieder einmal die ARD mit "In aller Freundschaft". Die Krankenhausserie erreichte insgesamt 5,37 Millionen Zuschauer (MA 18,4 Prozent).
Themenseiten zu diesem Artikel:
Auf Platz 2 liegt die Tagesschau mit 3,8 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,3 Prozent beim Gesamtpublikum ab drei Jahren. Die Plätze 3 und 4 belegt das ZDF mit "Die Rosenheim-Cops", die sich einen Marktanteil von 15,4 Prozent sicherten und "heute" (MA 17 Prozent).


In der Gruppe der 14-49-jährigen Zuschauer konnte sich "GZSZ" mit 1,41 Millionen Zuschauern (MA 18,1 Prozent) durchsetzen, gefolgt von der Doppelfolge "Bones - Die Knochenjägerin" mit Marktanteilen von 13,7 beziehungsweise 12,6 Prozent. Auf den Plätzen 4 und 5 in der jungen Zielgruppe liegen Pro Sieben mit den "Simpsons", die 1,18 Millionen Zuschauer abholten sowie "2 Broke Girls" mit 1,17 Millionen Zusehern. jp
stats