TV-Quoten

Solider Auftakt für "Got to Dance"

Auf "Got to Dance" kann sich Pro Sieben verlassen: Die neue Staffel der Tanzshow mit Palina Rojinski zeigte der RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11" am Donnerstag die Rücklichter. Zuschauerstärkste Sendung an einem insgesamt zuschauerschwachen Tag war die ZDF-Nachrichtensendung "Heute".
Mit 970.000 Zuschauern von 14 bis 49 Jahren erzielte "Got to Dance" zum Auftakt einen guten Marktanteil von 12,1 Prozent, blieb damit allerdings unter dem Vorjahreswert. Für den Tagessieg in der Zielgruppe reichte es indes nicht ganz: Platz 1 in der Tageswertung ging an die RTL-Vorabendserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 1,18 Millionen Jüngere vor die Bildschirme lockte (17,8 Prozent Marktanteil). Die RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11" erreichte zur besten Sendezeit Marktanteile von 11,9 und 11,7 Prozent.

Zuschauerstärkste Sendung des Tages war die ZDF-Nachrichtensendung "Heute", der an einem sehr zuschauerschwachen Tag 3,26 Millionen Zuschauer für einen Marktanteil von 18,9 Prozent und den Tagessieg reichten. Bei der Serie "Notruf Hafenkante" blieben im Anschluss 3,02 Millionen Zuschauer dran (15,0 Prozent Marktanteil).

Zur besten Sendezeit musste sich das Zweite allerdings geschlagen geben: Mit 2,58 Millionen Zuschauern kam die Komödie "Rubbeldiekatz" mit Matthias Schweighöfer nur auf 10,6 Prozent Marktanteil. Der ARD-Film "Reiff für die Insel - Neubeginn" versammelt zur selben Zeit 2,94 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen - ein Marktanteil von 12,1 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen scheiterte "Rubbeldiekatz" mit einem guten Marktanteil von 9,9 Prozent nur knapp an einem zweistelligen Wert. dh


stats