TV-Quoten

Fast 8 Millionen sehen DFB-Pokal-Match

Ein wirklich gutes Spiel war es nicht, dafür blieb es lange offen. Insofern wurden die 7,67 Millionen Zuschauer, die das 2:0 von Borussia Dortmund gegen Dynamo Dresden im DFB-Pokal verfolgten, ganz gut unterhalten. Unter dem Strich standen damit 24,5 Prozent Marktanteil und der klare Tagessieg für die ARD.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Für das ZDF lief es angesichts der mächtigen Fußball-Konkurrenz ganz passabel: Für "ZDFzeit" testete TV-Koch Nelson Müller diesmal Wurst-Produkte. Immerhin 3,59 Millionen Zuschauer wollten das sehen und sorgten für 11,1 Prozent Marktanteil. Das Zweite stellte mit den "Rosenheim-Cops" (4,78 Millionen Zuschauer, 16,3 Prozent Marktanteil) außerdem die stärkste Sendung am Dienstag, die nicht im Rahmen der Fußball-Übertragung stattfand.


Beim jungen Publikum ging der Tagessieg mit 2,16 Millionen Zuschauern und 19,0 Prozent Marktanteil ebenfalls an die DFB-Pokal-Partie. Zeitgleich gelang es RTL, mit "CSI: Vegas" durchaus respektable Quoten zu holen. 1,58 Millionen Zuschauer brachten dem Sender 13,8 Prozent Marktanteil ein. Sat 1 ging hingegen mit "Mein Lover, sein Vater und ich" völlig unter: Die Komödie kam gerade einmal auf 920.000 junge Zuschauer und schwache 8,0 Prozent Marktanteil. ire


stats