TV-Quoten

ESC-Vorentscheid lockt nur 3,2 Millionen Zuschauer an

Der Vorentscheid für den Eurovision Song Contest hat am Donnerstag im Ersten nur mäßige Einschaltquoten erzielt. Gerade einmal 3,2 Millionen Zuschauer verfolgten die Show "Unser Song für Österreich", was einem Marktanteil von 10,3 Prozent entsprach. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lief es etwas besser, hier erreichte die Show mit 1,25 Millionen Zuschauern 11,0 Prozent Marktanteil.
Vom Tagessieg war "Unser Song" allerdings sowohl im Gesamtpublikum als auch in der jungen Zielgruppe weit entfernt. Die mit weitem Abstand zuschauerstärkste Sendung des Tages war die ZDF-Serie "Der Bergdoktor", die 7,02 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen versammelte und damit einen starken Marktanteil von 21,3 Prozent erzielte. In der jungen Zielgruppe holte die Serie sehr ordentliche 8,7 Prozent Marktanteil.

Den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich "Germany's Next Topmodel". Die Castingshow legte im Vergleich zur Vorwoche sogar leicht zu und erzielte mit 1,85 Millionen Werberelevanten einen guten Marktanteil von 16,0 Prozent. Die RTL-Serie "Der Lehrer" erzielte in der Zielgruppe Marktanteile von 13,7 bzw. 13,6 Prozent, Sat 1 holte mit "Criminal Minds" ebenfalls solide Marktanteile von 12,3 und 12,1 Prozent. dh


stats