TV-Quoten
Dschungelcamp legt zum Wochenstart wieder zu

Pro Sieben bot dem Dschungelsender RTL gestern Abend wahrlich einen tapferen Kampf: Die erste Folge von "The Big Bang Theory" verbuchte starke 18,5 Marktanteil bei 2,22 Millionen jungen Zuschauern - gegen "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" war allerdings kein Kraut gewachsen. "Ibes" brachte es in der jungen Zielgruppe auf 3,91 Millionen Zuschauer und überragende 43,9 Prozent Marktanteil.

Insgesamt waren 6,85 Millionen Zuschauer dabei (MA: 31,0 Prozent). Das bedeutete eine leichte Steigerung gegenüber dem Sonntag, die Rekordwerte vom Samstag konnte RTL damit aber nicht knacken. Vor dem Dschungelcampo hatte "Undercover Boss" bereits gute Vorarbeit geleistet: 2,44 Millionen junge Zuschauer schalteten ein und bescherten RTL damit starke 20,2 Prozent Marktanteil. Auch wenn es für Pro Sieben hier kein Vorbeikommen gab, darf der Sender den Abend dennoch als Erfolg werten: Nach der ersten Folge gab "The Big Bang Theory" zwar deutliche Marktanteile ab, die übrigen drei Folgen brachten es dennoch auf  Marktanteile von 12,3, 13,5 und 14,6 Prozent. Angesichts der Konkurrenz von RTL aller Ehren wert. Allerdings rückte die ARD den Unterföhringern zwischenzeitlich ganz schön auf die Pelle: Die zweite Hälfte der Partie Deutschland gegen Schweden bei der Handball-EM verfolgten 1,17 Millionen junge Zuschauer, was dem Ersten 9,8 Prozent Marktanteil einbrachte.

Den Tagessieg beim Gesamtpublikum holte sich das Dschungelcamp - allerdings war der Abstand zur Nummer zwei denkbar gering: Das ZDF brachte es mit "Neben der Spur - Amnesie" auf 6,78 Millionen Zuschauer und starke 19,6 Prozent Marktanteil. ire

HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats