TV-Quoten

Dortmunder Kantersieg mit weniger als 5 Millionen Zuschauern

Lag es am guten Wetter oder daran, dass viele Menschen ohnehin mit einem Sieg des BVB gerechnet haben? Das Quali-Spiel zur Europa League zwischen Borussia Dortmund und dem Wolfsberger AC, das mit 5:0 für den BVB endete, sahen bei der ARD insgesamt nur 4,70 Millionen Zuschauer. Das bedeutete 19,5 Prozent Marktanteil - und den Tagessieg.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Auch in der jungen Zielgruppe war das Match mit 1,14 Millionen Zuschauern und 14,0 Prozent Marktanteil nicht zu schlagen. Im Vergleich zum sportlich völlig irrelevanten Audi Cup, mit dem das ZDF Mitte der Woche zur besten Sendezeit 6 Millionen Zuschauer und mehr geholt hatte, fallen die Zahlen allerdings deutlich ab.

Im Fußball-Sog erzielten auch die "Tagesthemen" mit 4,25 Millionen Zuschauern und 17,0 Prozent Marktanteil ordentliche Werte. Das ZDF erlebte derweil ein absolutes Debakel: Die mit Jennifer Lopez und Cameron Diaz durchaus prominent besetzte Komödie "Was passiert, wenn's passiert ist" schaffte nicht einmal den Sprung über die Marke von 1,7 Millionen Zuschauern.

Beim jungen Publikum rückte "Alarm für Cobra 11" der ARD am nächsten auf die Pelle: Die Autobahnpolizisten von RTL kamen auf 1,03 bzw. 1,04 Millionen Zuschauer und 12,2 bzw 13,8 Prozent Marktanteil. Für RTLs Sommerdschungel ging es derweil leicht nach unten. 1,09 Millionen junge Zuschauer brachten dem Sender 16,4 Prozent Marktanteil. "Criminal Minds" bei Sat 1 blieb derweil unter der Millionen-Marke und holte für den Sender akzeptable 9,1 bzw 10,9 Prozent Marktanteil. ire



stats