TV-Quoten

"Die Höhle der Löwen" legt in der Zielgruppe weiter zu

Die Löwen setzen ihren Siegeszug fort. Die dritte Folge der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" sicherte sich auch in der dritten Woche erneut den klaren Tagessieg in der jungen Zielgruppe. Die meisten Zuschauer versammelte die ARD-Serie "In aller Freundschaft" vor den Bildschirmen.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mit insgesamt 2,67 Millionen Zuschauern schrammte die dritte Ausgabe von "Die Höhle der Löwen" mit 9,9 Prozent Marktanteil im Gesamtpublikum nur knapp an einem zweistelligen Marktanteil vorbei. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnte die Show die Reichweite im Vergleich zur Vorwoche noch einmal leicht steigern und erzielte mit 1,74 Millionen Zuschauern erneut einen tollen Marktanteil von 17,8 Prozent.

Da konnten weder die "Simpsons" mit Marktanteilen von 12,9 und 10,9 Prozent noch die große Schwester RTL mit der Krimiserie "Bones - Die Knochenjägerin" mithalten, die auf Marktanteile von 13,3 und 11,2 Prozent kam. Sat 1 konnte am späteren Abend mit "Promi Big Brother" überzeugen: Der Promiknast erzielte um 22.15 Uhr einen Marktanteil von 13,1 Prozent.

Die zuschauerstärksten Sendungen des Tages waren die ARD-Serien "Tierärztin Dr. Mertens" mit 4,66 Millionen Zuschauern (16,5 Prozent Marktanteil) und "In aller Freundschaft" mit 5,17 Millionen Zuschauern und 17,7 Prozent Marktanteil. Die ZDF-Reportage "ZDF Zeit: Haben wir's geschafft?" über die Situation von Flüchtlingen in Deutschland interessierte zur selben Zeit lediglich 1,85 Millionen Menschen und musste sich mit einem durchwachsenen Marktanteil von 6,6 Prozent zufrieden geben. dh


stats