TV-Quoten

"Topmodels" müssen sich dem "Lehrer" geschlagen geben

"Der Lehrer" und "Germany's Next Topmodel" haben sich am Donnerstag ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um die Gunst der jungen Zuschauer geliefert, bei dem zeitweise beide Formate die Nase vorne hatten. Im Gesamtpublikum lieferten sich ARD und ZDF ein Bergduell.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mit 1,94 Millionen Zuschauern von 14 bis 49 Jahren und 16,2 Prozent Marktanteil konnte sich "Der Lehrer" in der jungen Zielgruppe am Donnerstag zunächst knapp gegen "Germany's Next Topmodel" durchsetzen. Insgesamt schalteten 2,95 Millionen Zuschauer das RTL-Format ein. Bei der zweiten Folge sank die Einschaltquote in der Zielgruppe bei 1,83 Millionen Zuschauern auf 15,3 Prozent.

Die zweite Folge von "Germany's Next Topmodel" lockte 1,93 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme - rund 100.000 mehr als in der Vorwoche. Der Marktanteil lag bei 16,4 Prozent. Recht gut konnte sich auch Sat 1 mit der Krimiserie "Criminal Minds" behaupten, die gute Marktanteile von 12,5 und 10,6 Prozent Marktanteil erzielte.



ARD und ZDF entführten ihre Zuschauer zur besten Sendezeit jeweils in die Alpen, wobei das Zweite in höhere Zuschauerregionen vorstieß: "Der Bergdoktor" erzielte mit insgesamt 6,39 Millionen Zuschauern 18,8 Prozent Marktanteil, "Der Bozen-Krimi: Herz-Jesu-Blut" im Ersten konnte mit 5,97 Millionen Zuschauern und 17,6 Prozent Marktanteil aber ebenfalls überzeugen. dh

stats