TV-Quoten

Dauerbrenner "GZSZ" und "In aller Freundschaft" landen vorn

Quotenerfolg für ARD und RTL am Dienstagabend: Während der Privatsender mit der Seifenoper "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" 2,09 Millionen Zuschauer aus der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen vor die Bildschirme lockte (20,5 Prozent Marktanteil), verfolgten die Krankenhausserie in der ARD starke 5,90 Millionen Zuschauer insgesamt (17,4 Protent MA).
Themenseiten zu diesem Artikel:
Beim jungen Publikum konnten in der Primetime RTL und Pro Sieben praktisch gleichermaßen überzeugen: Sowohl "Die Simpsons" (Pro Sieben) als auch "CSI: Vegas" (RTL) kamen auf 1,72 Millionen Zuseher in der Zielgruppe und Marktanteile von 14,3 beziehungsweise 14,1 Prozent. Auch mit den nachfolgenden Episoden blieben die beiden Sender nahezu gleichauf (13,3 beziehungsweise 13,5 Prozent MA).

Sat 1 hatte mit dem Fernsehfilm "Die Truckerin - Eine Frau geht durchs Feuer" indes das Nachsehen: Mit 1,44 Millionen Zuschauern und 11,9 Prozent Marktanteil unter den 14- bis 49-Jährigen landete der Film hinter den beide Kontrahenten. Immerhin kam er beim Gesamtpublikum ordentlich an: 3,59 Millionen Menschen schalteten zur besten Sendezeit ein (10,8 Prozent MA). tt


stats