TV-Quoten

"Big-Bang-Theory"-Marathon erfolgreich / "Das Programm" über Senderschnitt

Die jungen deutschen TV-Zuschauer hatten gestern vor allem Lust auf spaßige Unterhaltung. Auf Platz 1 bis 4 der meistgesehenen Sendungen finden sich ausnahmslos Folgen der Comedyserie "The Big Bang Theory". Der dreistündige ARD-Thriller "Das Programm" konnte überzeugen.
Für Pro Sieben hat sich der "The Big Bang Theory"-Marathon wieder ausgezahlt. Die ersten vier Folgen der Nerd-Serie waren in der werberelevanten Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren die meistgesehenen Sendungen am gestrigen Tag und holten allesamt über 15 Prozent Marktanteil, die erste Folge schaffte 19,8 Prozent. Mithalten konnten da nur RTL-Sendungen wie "GZSZ" (16,1 Prozent) oder die Quizshow "Wer wird Millionär?" (14,8 Prozent).

Im Gesamtpublikum geht "Wer wird Millionär?" mit einer Sehbeteiligung von 5,81 Millionen als Tagessieger hervor, knapp vor der Tagesschau mit 5,76 Millionen. Letztere holte mit 17,7 Prozent den größten Marktanteil im Gesamtpublikum.

Einen Erfolg konnte auch der ARD-Thriller "Das Programm" verbuchen: 4,24 Millionen sahen im Gesamtpublikum zu. Der Marktanteil liegt bei 13,3 Prozent und ist damit deutlich über dem Senderschnitt von 11,6 Prozent für das abgelaufenen Jahr. Das Kuriose bei "Das Programm": Der Krimi zog sich über die erstaunliche Länge von knapp drei Stunden. ron

stats