TV-Quoten

Über 12 Millionen sehen den neuen "Tatort" aus Franken

Der neue "Tatort" aus Franken hat zum Start hervorragende Einschaltquoten erzielt: Jeder dritte Zuschauer entschied sich am Sonntagabend für den ARD-Krimi, der mit 12,11 Millionen Zuschauern einen tollen Marktanteil von 33,7 Prozent erzielte. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sicherte sich der "Tatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden" mit 3,72 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 26,9 Prozent mit großem Abstand den Tagessieg.
Die ZDF-Komödie "Die Müttermafia-Patin" erreichte mit 3,85 Millionen Zuschauern einen soliden Marktanteil von 10,7 Prozent. RTL verpasste mit dem passend zum Kinostart des letzten Teils der Filmreihe "Fast & Furios" programmierten Actionfilm "Fast & Furios Five" im Gesamtpublikum mit 9,9 Prozent Marktanteil zwar knapp einen zweistelligen Marktanteil, kann sich aber über einen sehr guten Zielgruppen-Marktanteil von 17,6 Prozent freuen. Bereits am frühen Morgen kamen Motorsportfans bei RTL auf ihre Kosten: Die Übertragung des Formel-1-Rennens aus China lockte zu früher Stunde 3,82 MIllionne Zuschauer vor die Glotze, darunter 1,27 Jüngere - ein sehr guter Marktanteil von 37,9 Prozent.

Am Samstag sicherte sich das ZDF mit "Wilsberg" den Tagessieg: Die Krimireihe erreichte mit 7,02 Millionen Zuschauern einen sehr schönen Marktanteil von 22,3 Prozent. Die ARD-Komödie "Krüger aus Almanya" musste sich deutlich geschlagen geben, kam mit 4,82 Millionen Zuschauern aber ebenfalls auf gute 15,3 Prozent Marktanteil. Den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", die mit 2,11 Millionen Werberelevanten 19,5 Marktanteil erreichte. dh


stats