TV-Quoten

"Akte X" verliert eine halbe Million junge Zuschauer

Nach dem starken Start in der Vorwoche musste "Akte X" gestern Abend Federn lassen: Die neu aufgelegte Mystery-Serie verlor in der jungen Zielgruppe gut eine halbe Million Zuschauer. Dennoch standen unter dem Strich ordentliche 15,1 Prozent Marktanteil.
Dafür waren 1,90 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren nötig. Bei der Zuschauerzahl lag "Akte X" gleichauf mit "Wer wird Millionär", das aufgrund der früheren Sendezeit jedoch einen minimal geringeren Marktanteil von 14,9 Prozent hatte. Das direkte Duell mit RTL entschied Pro Sieben ebenfalls für sich: Zeitgleich mit "Akte X" lief bei RTL die dritte Folge von "Undercover Boss". Nachdem das Format in der Vorwoche deutlich an jungen Zuschauer verloren hatte, kletterte die Sehbeteiligung gestern wieder nach oben: 1,87 Millionen junge Zuschauer brachten RTL einen Marktanteil von guten 15,3 Prozent. Den Tagessieg beim jungen Publikum sicherte sich wie vergangene Woche Pro Sieben mit "The Big Bang Theory", das es auf 15,8 und 18,1 Prozent Marktanteil brachte.

Beim Gesamtpublikum musste "Wer wird Millionär" den Spitzenplatz an das ZDF abtreten: Zwar steigerte sich die Quizshow auf 5,86 Millionen Zuschauer (MA: 16,7 Prozent), gegen "Unter anderen Umständen" war allerdings kein Ankommen. Das Krimidrama lockte 6,34 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, was dem Zweiten starke 18,2 Prozent Marktanteil einbrachte. ire




stats