TV-Quoten
ARD und ZDF dominieren mit Nachrichtensendungen zur Länderspielabsage

Der Dienstagabend im TV gehörte ganz den Nachrichtensendungen: Nach der Absage des Fußball-Länderspiels in Hannover wegen einer Anschlagswarnung, interessierten sich die 14- bis 49-jährigen Zuschauer vor allem für die Newslage: Sowohl die "Tagesschau" (ARD) als auch das "Heute-Journal" (ZDF) kamen auf 2,20 Millionen Zuschauer und starke Marktanteile von 20,6 beziehungsweise 18,6 Prozent in der Zielgruppe.
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD ZDF Anschlagswarnung Tagesschau RTL Tagesthemen


Auch weitere Sonderaustrahlungen wie "Nacht-Journal Spezial" (1,27 Millionen, 10,7 Prozent MA) auf RTL und die "Tagesthemen Extra" (1,25 Millionen, 10,4 Prozent MA) kamen nach 21 Uhr auf gute Einschaltquoten. Daneben dominierte beim jungen Publikum RTL mit seinen Dauerbrennern "Bones - Die Knochenjägerin" (1,41 Millionen, 12,9 Prozent MA) sowie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,30 Millionen, 13,6 Prozent MA). Im Gesamtpublikum nehmen ZDF und ARD mit "Heute-Journal", "Tagesschau" und den Sondersendungen die ersten fünf Positionen ein. Das "Heute-Journal" kommt dabei auf den Spitzenwert von 7,64 Millionen Zuschauern und einen Marktanteil von 22,9 Prozent. Allerdings profitierte auch das Umfeld von den Ereignissen in Hannover: Während sich die ARD mit "Die Kanzlei" (4,91 Millionen, 14,8 Prozent MA) und "In aller Freundschaft" (5,02 Millionen, 15,5 Prozent MA) gewont stark präsentierte, kam das ZDF mit einer kurzfristig für das Länderspiel ausgestrahlten alten Folge von "Der Kriminalist" auf 4,14 Millionen Zuseher (12,8 Prozent MA). tt
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats