TV-Quoten

ARD dominiert mit "In aller Freundschaft" und "Tierärztin Dr. Mertens"

Der Dienstagabend im TVgehört einmal mehr der ARD: Mit dem Dauerbrenner "In aller Freundschaft" holte der Sender 4,85 Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum ab und kam auf einen gewohnt starken Marktanteil von 19,0 Prozent. Zur Primetime schalteten 3,23 zudem bei "Tierärztin Dr. Mertens" ein - genau so viele übrigens wie zur selben Zeit im ZDF bei "ZDFzeit: Königliche Kindheit" (beide 13,3 Prozent MA). Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte RTL mit der Doppelfolge der Serie "Bones - Die Knochenjägerin" die Nase vorne und kam in der Spitze auf einen Marktanteil von 14,1 Prozent.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Pro Sieben hatte beim jungen Publikum dagegen das Nachsehen und kam mit der US-Sitcom "2 Broke Girls" und "Die Simpsons" unter der 1-Million-Zuschauer-Marke.

Im ZDF blieb das neue Comedyformat "Die Lars Reichert Show" zum Debüt hinter den Erwartungen zurück: Auf dem Sendeplatz von "Markus Lanz" erreichte die Sendung nur 0,96 Millionen Zuseher im Gesamtpublikum (6,8 Prozent MA). tt


stats