TV-Quoten

ARD-Krimi schlägt Komödie mit Pierce Brosnan im Zweiten

Die absoluten Zuschauerzahlen waren am Donnerstag angesichts des schönen Sommerwetters erneut überschaubar. Zur besten Sendezeit konnte Das Erste mit dem Brennpunkt zum Erdbeben in Italien und der Wiederholung des ersten Zorn-Krimis die meisten Zuschauer vor die Bildschirme locken, in der jungen Zielgruppe punkteten RTL, Sat 1 und Vox mit der Vampirromanze "Breaking Dawn".
Themenseiten zu diesem Artikel:
3,73 Millionen Zuschauer für den "Brennpunkt: Das Erdbeben - Tod und Zerstörung in Italien" waren am Donnerstag das höchste der Gefühle. Beim ARD-Krimi "Zorn - Tod und Regen" - die Wiederholung des ersten Teils der Krimireihe von von 2014 - blieben im Anschluss 3,55 Millionen Zuschauer dran (14,0 Prozent Marktanteil). Das ZDF kam mit der britischen Komödie "Wie in alten Zeiten" mit Pierce Brosnan mit 2,89 Millionen Zuschauern auf 11,5 Prozent Marktanteil.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen konnten vor allem RTL und Sat 1 mit ihren Serien "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (19,3 Prozent MA), "Doctor's Diary" (bis zu 11,8 Prozent MA) und "Criminal Minds" (bis zu 12,6 MA) punkten. Sehr stark präsentierte sich auch Vox: Der Schwestersender von RTL erzielte mit dem Vampirfilm "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht" mit 910.000 Jüngeren einen sehr guten Marktanteil von 10,5 Prozent. dh



stats