Die TV-Quoten vom Wochenende

"Tatort" ist an Weihnachten zweimal nicht zu schlagen

Gleich zwei neue "Tatort"-Episoden sendete die ARD an diesem Wochenende und egal, ob traditionell ("Benutzt" aus Köln) oder experimentell ("Wer bin ich?" aus Wiesbaden): Sowohl am Samstag als auch am Sonntag lag der Krimi-Klassiker in der Gunst des Publikums klar vorne. Lediglich das ZDF-"Traumschiff" kam dem "Tatort" am 2. Weihnachtsfeiertag bedrohlich nahe.
Der sage und schreibe 64. Fall der Kölner Ermittler Ballauf und Schenk setzte sich am Samstagabend dennoch mit 6,67 Millionen Zuschauern im Gesamtpublikum und einem Marktanteil von 21,1 Prozent durch. Das "Traumschiff" sahen 6,09 Millionen (19,3 Prozent). Beim jungen Publikum ließ der "Tatort" (1,82 Millionen, 16,6 Prozent) den Actionfilm "Pacific Rim" auf Pro Sieben hinter sich (1,56 Millionen, 14,5 Prozent Marktanteil.).


Ein wenig deutlicher fiel der Sieg des Sonntag-"Tatort" aus: In "Wer bin ich?" spielt sich Hauptdarsteller Ulrich Tukur selbst, auch diverse andere ehemalige und amtierende Fernsehkommissare sind in dem abgedrehten Film zu sehen. Der Lohn: 7,06 Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum, 2,30 Millionen von 14 bis 49 Jahren - mit 20,9 Prozent bzw. 19,2 Prozent Marktanteil jeweils der klare Sieg in den Zielgruppen. fam




stats