Die TV-Quoten vom Wochenende

"Polizeiruf 110" siegt bei Jung und Alt

Souveräner Tagessieg für das Erste am Sonntag: Der "Polizeiruf 110: Der Preis der Freiheit" war am Samstag die zuschauerstärkste Sendung des Tages. Auch in der jungen Zielgruppe konnte der ARD-Krimi punkten. Am Samstag sicherten sich "Deutschland sucht den Superstar" und der ZDF-Krimi "Wilsberg" die vorderen Plätze.
Mit insgesamt 7,59 Millionen Zuschauern erzielte der "Polizeiruf 110" mit Maria Simon und Lucas Gregorowicz einen Marktanteil von 21,1 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen reichten dem Krimi 2,01 Millionen Zuschauer (15,4 Prozent Marktanteil) für den ungefährdeten Tagessieg. Das ZDF-Drama "Zweimal zweites Leben" erreichte mit 4,44 Millionen Zuschauern 12,3 Prozent Marktanteil.

In der jungen Zielgruppe lockte neben dem "Polizeiruf 110" der Spielfilm "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" bei Pro Sieben die meisten Zuschauer vor die Bildschirme. Das Liebes-Drama erzielte mit 1,65 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 13,5 Prozent. RTL erzielte mit dem Action-Thriller "Das Bourne Vermächtnis" mit 1,51 Millionen Jüngeren 12,5 Prozent Marktanteil.

"Wilsberg" punktet auch bei Jungen

Auch am Samstag war ein Krimi die zuschauerstärkste Sendung des Tages: Die ZDF-Reihe "Wilsberg" lockte insgesamt 6,99 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme und bescherte den Mainzern einen starken Marktanteil von 22,8 Prozent. Auch in der jungen Zielgruppe erzielte der Krimi mit 1,38 Millionen Zuschauern einen bemerkenswert guten Marktanteil von 14,1 Prozent.

Den Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich indes die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", die mit  1,62 Millionen Zuschauern 17,6 Prozent Marktanteil holte. Die fast vier Stunden lange "Große Pro Sieben Völkerball Meisterschaft" holte mit durchschnittlich 1,21 Millionen Jüngeren 14,9 Prozent Marktanteil. dh



stats