Die TV-Quoten vom Wochenende

Münster-"Tatort" verfehlt eigenen Rekord nur knapp

320.000 Zuschauer haben gefehlt: Das Münsteraner "Tatort"-Duo Kommissar Thiel und Professor Boerne hätte den eigenen Quoten-Rekord am Sonntagabend beinahe geknackt. Mit 13,31 Millionen Zuschauern und überragenden 38,1 Prozent Marktanteil bleibt die Folge "Feierstunde" allerdings hinter der Episode "Schwanensee" aus den November 2015, die seinerzeit 13,63 Millionen Zuschauer angelockt hatte.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Von der Vorarbeit des "Tatorts" profitierte letztendlich "Anne Will", die mit ihrer Sendung zum Phänomen Donald Trump noch 5,06 Millionen Zuschauer dranbleiben ließ (Marktanteil: 18,7 Prozent). Vor dem "Tatort" hatten bereits 8,38 Millionen Zuschauer die "Tagesschau" eingeschaltet und der Nachrichtensendung 26,5 Prozent Marktanteil beschert.



In der jungen Zielgruppe war die einzige Frage, wer am besten mit dem "Tatort" würde mithalten können. Denn der spielte mit 4,43 Millionen jungen Zuschauern und 34,2 Prozent Marktanteil selbstverständlich in einer eigenen Liga. Die Antwort: Pro Sieben. Die Unterföhringer kamen mit "Need for Speed" in der jungen Zielgruppe auf 1,53 Millionen Zuschauer und ordentliche 13,0 Prozent Marktanteil. RTL fiel mit der Marvel-Verfilmung "The Avengers", die auf 1,18 Millionen Zuschauer und 10,3 Prozent Marktanteil kam, schon etwas ab.

"Das Supertalent" weiter stark

Am Samstag indes war RTL das Maß aller Dinge in der jungen Zielgruppe: "Das Supertalent" brachte es auf sehr gute 2,42 Millionen Zuschauer und 28,3 Prozent Marktanteil. Besonders positiv für die Kölner: Im Anschluss blieben 1,38 Millionen junge Zuschauer dran und bescherten "The Big Music Quiz" zu später Stunde einen Marktanteil von 20,3 Prozent. Pro Sieben konnte mit dem TV-Experiment "Das Auswärtsspiel" derweil nicht so viele Zuschauer überzeugen wie erhofft: Mit 800.000 Zuschauern aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 10,4 Prozent bliebt das Format deutlich unter seinen Möglichkeiten.

Insgesamt war am Samstag "Ein starkes Team" im ZDF die zuschauerstärkste Sendung. Die Krimi-Reihe setzte sich mit 5,06 Millionen Zuschauern (MA: 18,6 Prozent) allerdings nur knapp gegen RTLs "Supertalent" durch, das auf 4,89 Millionen Zuschauer kam. Die ARD überzeugte derweil mit "Donna Leon: Reiches Erbe" immerhin 3,78 Millionen Zuschauer und holte 13,6 Prozent Marktanteil. ire


stats