Die TV-Quoten vom Wochenende

Kein Rekord für Stefan Raab zum Abschied

Mit der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" endete am Samstag die TV-Karriere von Stefan Raab. Auch wenn es nicht zum Rekord reichte: Die Einschaltquoten zum Abschied waren äußerst stark. Mit 3,89 Millionen Zuschauern schrammte "Schlag den Raab" nur knapp am Bestwert aus dem Jahr 2010 vorbei. In der jungen Zielgruppe sicherte sich Raab selbstredend den Tagessieg.
Dafür waren 2,54 Millionen Zuschauer nötig, was letztendlich sehr gute 29,8 Prozent Marktanteil bedeutete. Damit distanzierte Pro Sieben die Konkurrenz deutlich: Die zweitstärkste Prime-Time-Sendung in der jungen Zielgruppe waren "Die Schlümpfe 2" bei RTL, die 1,23 Millionen Zuschauer bei 11,9 Prozent Marktanteil vor die Bildschirme lockten. Damit setzte sich RTL hauchdünn gegen die ARD durch, die mit "Der Medicus" 1,12 Millionen junge Zuschauer überzeugen konnte (MA: 10,8 Prozent).


Den Tagessieg beim Gesamtpublikum holte sich die "Tagesschau" mit 6,41 Millionen Zuschauern und 23,2 Prozent Marktanteil. Dahinter landete am letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde die "Sportschau" mit überaus starken 5,68 Millionen Zuschauern und 24,4 Prozent Marktanteil.

Der Sonntagabend gehört traditionell der ARD - das war gestern nicht anders: "Polizeiruf 110" holte sich in beiden Zielgruppen souverän den Tagessieg. In der jungen Zielgruppe gingen die Ermittler mit 2,03 Millionen Zuschauern und 15,9 Prozent Marktanteil als Sieger hervor. Der Abstand auf den Zweitplatzierten war jedoch recht knapp: Pro Sieben holte mit "Man of Steel" 1,86 Millionen Zuschauer und sehr gute 15,8 Prozent Marktanteil. RTL fiel mit "Die fantastische Welt von Oz" dagegen schon deutlich ab (MA: 11,1 Prozent). Das galt erst recht für Sat 1 und "Navy CIS", das nicht den Sprung über die Millionenmarke schaffte.


Beim Gesamtpublikum waren die 7,51 Millionen Zuschauer für "Polizeiruf 110" das Maß aller Dinge (MA: 21,4 Prozent). Das ZDF blieb dagegen mit "Katie Fforde: Das Weihnachtswunder von New York" deutlich dahinter zurück. 4,60 Millionen Zuschauer und 13,1 Prozent Marktanteil sind angesichts der Konkurrenz jedoch aller Ehren wert. ire

stats