Die TV-Quoten vom Wochenende

Gelungener Auftakt für neuen "Tatort" aus Frankfurt

Premiere geglückt: Das neue "Tatort"-Team aus Frankfurt am Main hat bei seinem ersten TV-Einsatz fast 10 Millionen Zuschauer vor die Fernsehschirme gelockt. 9,89 Millionen Zuschauer verfolgten den "Tatort: Kälter als der Tod" im Ersten, was einem Marktanteil von 28,4 Prozent entsprach. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sicherte sich der ARD-Krimi am Sonntag mit großem Abstand den Tagessieg: 3,01 Millionen Jüngere bescherten dem Ersten einen starken Zielgruppen-Marktanteil von 23,2 Prozent.

Die ZDF-Romanze "Rosamunde Pilcher: Rundum glücklich" erzielte mit 4,93 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 14,2 Prozent. Die Sonntagsfilme von RTL und Pro Sieben konnten vor allem bei den jüngeren Zuschauern punkten: RTL erreichte mit der Action-Komödie "R.E.D. - Älter. Härter. Besser." mit 1,85 Millionen 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 14,8 Prozent, Pro Sieben erzielte mit dem Fantasy-Abenteuer "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" mit 1,8 Millionen Jüngeren 15,3 Prozent Marktanteil.

Am Samstag hatte in der Zielgruppe RTL die Nase vorne: Das Finale der 12. Staffel "Deutschland sucht den Superstar" erzielte mit 2,22 Millionen Jüngeren einen sehr guten Marktanteil von 24,2 Prozent. Insgesamt verfolgten 4,43 Millionen Zuschauer, wie Severino Seeger zum Gewinner der Castingshow gekürt wurde. Im Gesamtpublikum belegte am Samstag das Erste mit der "Tagesschau", (7,08 Millionen Zuschauer), dem Krimi "Donna Leon - Reiches Erbe", (5,54 Mio.) und der "Sportschau" (5,39 Mio.) die vorderen Plätze in der Tageswertung. dh






stats