Die TV-Quoten vom Wochenende

Fast zehn Millionen sehen neuen Weimar-"Tatort"

Neuer Bestwert für das "Tatort"-Team aus Weimar: 9,85 Millionen Zuschauer verfolgten den jüngsten Auftritt von Christian Ulmen und Nora Tschirner in der thüringischen Kulturstadt. Damit war der ARD-Krimi am Sonntag mit Abstand die meistgesehene Sendung des Tages.
Im Gesamtpublikum erreichte der Krimi einen starken Marktanteil von 26,4 Prozent, und auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ließ der "Tatort: Der treue Roy" der Konkurrenz mit 3,22 Millionen Jüngeren keine Chance: Der Marktanteil kletterte auf starke 23,4 Prozent.

Der Actionfilm "Jack Reacher" mit Tom Cruise bei Pro Sieben erreichte mit 1,59 Millionen Jüngeren (12,9 Prozent Marktanteil) gerade einmal halb so viele Zuschauer wie der "Tatort". RTL musste sich mit dem Krimi "Sherlock Holmes: Spiel im Schatten" mit 1,12 Millionen Jüngeren und einem einstelligen Marktanteil von 9,0 Prozent zufrieden geben. Selbst Vox schnitt mit der Kochshow "Grill den Henssler" mit 1,18 Millionen Jüngeren und 10,6 Prozent Marktanteil besser ab.

"Verstehen Sie Spaß?" am Samstag so stark wie lange nicht

Dafür hatte RTL am Samstag mit "Deutschland sucht den Superstar" die Nase vorne: Mit 1,86 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte sich die Castingshow am Samstag Platz 1 in der Tageswertung, der Marktanteil lag bei 19,4 Prozent. Sehr stark präsentierte sich auch die ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?" mit Guido Cantz: Mit insgesamt 5,22 Millionen Zuschauern (18,2 Prozent Marktanteil) lockte die Mutter aller Shows mit versteckter Kamera so viele Zuschauer an wie seit Jahren nicht. Bei den 14- bis 49-Jährigen war der Klassiker sogar der stärkste Verfolger von "DSDS" und erzielte mit 1,31 Millionen Jüngeren einen starken Zielgruppenmarktanteil von 13,4 Prozent. dh


stats