Der TV-Markt im April

Sat 1 und Pro Sieben im Aufwind, RTL mit Verlusten

Guten Zeiten, schlechte Zeiten: Während RTL im April erneut Marktanteile abgeben musste, erzielten Pro Sieben, Sat 1 und Kabel Eins jeweils neue Jahresbestwerte. Gut lief es auch für eine ganze Reihe kleiner Sender. Im Gesamtpublikum zieht das ZDF an der Spitze weiter einsam seine Kreise - auch dank mehrerer Champions-League-Spiele. 
Die Sender von Pro Sieben Sat 1 sind allesamt gut in den Frühling gestartet. Pro Sieben konnte nach dem verpatzten Start ins neue Jahr den dritten Monat in Folge zulegen und erzielte im April in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen einen neuen Jahresbestwert von 9,6 Prozent (+0,2 Prozentpunkte). Unter anderem die Sitcoms am Nachmittag, "Germany's Next Topmodel"  sowie Filmhighlights wie "Fack ju Göthe 2", "Der Marsianer" oder "Django Unchained" trugen zu dem Aufschwung bei. 

Auch Sat 1 konnte sich auf einen neuen Jahresbestwert von 8,6 Prozent Marktanteil (+0,1 Punkte) in der jungen Zielgruppe steigern. Hier läuft es vor allem am Morgen gut: Das "Sat-1-Frühstücksfernsehen" hat sich mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 16,9 Prozent zu einem Zugpferd für den Sender entwickelt. Gute Quoten lieferten aber auch "The Voice Kids", "The Biggest Loser" und "Luke, die Schule & ich". Kabel Eins konnte mit 5,1 Prozent Marktanteil im April zum ersten Mal in diesem Jahr wieder die Marke von 5 Prozent knacken - ein Plus von 0,2 Prozentpunkten.

Auch für die Spartensender von Pro Sieben Sat 1 lief es im April rund: Pro Sieben Maxx schaffte mit 1,6 Prozent Marktanteil ebenfalls einen Jahresbestwert, Sat 1 Gold erzielte 1,7 Prozent Marktanteil, der Frauensender Sixx 1,4 Prozent. 

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland verzeichneten im April durch die Bank Verluste. Marktführer RTL muss zum dritten Mal in Folge ein Minus einstecken und kommt damit nur noch auf mäßige 11 Prozent Martanteil (-0,4 Prozentpunkte). Nur im Dezember 2017 verzeichntete RTL einen noch schlechteren Marktanteil. Vor allem in der Primetime lief es zuletzt nicht rund. Auch die kleine Schwester Vox musste Federn lassen und büßte nach dem Zwischenhoch im Mai wieder 0,3 Prozentpunkte ein. Der Nachrichtensender N-TV verlor ebenfalls leicht auf 0,8 Prozent Marktanteil. 

Gut lief es einmal mehr für zahlreiche Spartensender: Neben Pro Sieben Maxx konnten sich auch Sport 1 (1,0 Prozent MA), ZDF Info (1,3 Prozent), Comedy Central (1,0 Prozent) sowie Sky Sport (1,7 Prozent) und Sky Film (1,2 Prozent) über neue Jahresbestwerte freuen. 

Im Gesamtpublikum dominiert weiterhin das ZDF: Der Marktanteil gab im April zwar um 0,5 Prozentpunkte auf 13,4 Prozent nach, damit liegt der öffentlich-rechtliche Sender aber immer noch weit vor dem Ersten mit 10,9 Prozent und RTL mit 8,6 Prozent Marktanteil. Sat 1 kommt bei den Zuschauern ab 3 Jahren auf 6,4 Prozent Marktanteil, Pro Sieben auf 4,6 Prozent. dh 

Die TV-Marktanteile im April

Platz Sender Zuschauer 14-49
Quote:
TV Gesamt
Quote:
1. RTL 11,0 % 8,6%
2. PRO7 9,6 % 4,6%
3. SAT.1 8,6 % 6,4%
4. VOX 7,2 % 5,0%
5. ZDF 6,3 % 13,4%
6. ARD 6,2 % 10,9%
7. RTL II 5,2 % 3,0%
8. KABEL 1 5,1 % 3,5%
9. RTL Nitro 1,9 % 1,7%
10. ZDFneo 1,9 % 3,3%
11. DMAX 1,9 % 1,1%
12. SUP RTL 1,8 % 1,5%
13. SKY Sport 1,7 % 1,2%
14. SAT.1 Gold 1,7 % 1,7%
15. Pro7 Maxx 1,6 % 0,8%
16. sixx 1,4 % 0,8%
17. ZDFinfo 1,3 % 1,4%
18. Disney Channel
1,2 % 0,9%
19. SKY Film 1,2 % 0,8%
20. WDR FS 1,1 % 2,2%
21. Welt 1,0 % 0,9%
22. Tele 5 1,0 % 0,9%
23. COMEDY C 1,0 % 0,4%
24. SPORT1 1,0 % 1,0%
25. Kika 1,0 % 0,9%
26. NDR FS 0,9 % 2,5%
27. N-TV 0,8 % 1,0%
28. MDR FS 0,8 % 1,9%
29. Nick 0,8 % 0,5%
30. ARTE 0,7 % 1,2%
31. RBB FS 0,7 % 1,3%
32. Phoenix 0,7 % 1,0%
33. 3SAT 0,7 % 1,2%
34. BFS 0,6 % 1,6%
35. SW FS 0,6 % 1,7%
36. hr fs 0,5 % 1,0%
37. 13th Str 0,3 % 0,2%
38. VIVA 0,3 % 0,1%
39. EUROSP 0,3 % 0,5%
40. ServusTVD 0,3 % 0,3%
41. Syfy 0,2 % 0,1%
42. TNTSerie 0,2 % 0,1%
43. TNT Film 0,1 % 0,1%
44. ZDFkultur 0 % 0%


stats