Hate Speech im Internet

Der Ton ist rauer geworden

Dienstag, 11. Mai 2021
Soziale Medien haben in den vergangenen Jahren maßgeblich unsere Kommunikation verändert. Instagram, Facebook, Twitter & Co. schaffen globale virtuelle Räume, zu denen jeder Zutritt hat. Doch in der Anonymität von Accounts in sozialen Netzwerken nimmt Hate Speech eine immer größere Rolle ein. Hetze im Netz sorgt dafür, dass tatsächliche Mehrheitsbilder dort zugunsten einer provozierenden, lauten Minderheit verfälscht werden. Und seit Ausbrauch der Corona-Pandemie ist der Ton noch rauer geworden, so die Beobachtung des Social-Media-Experten und HORIZONT Talking Head Torben Platzer. 

40 Prozent aller Internetnutzer geben an, dass sie im Netz bereits Hass ausgesetzt waren, zum Beispiel als Reaktion auf einen eigenen Post bei Facebook, Twitter oder Instagram. Wer betroffen ist, ändert oftmals sein Verhalten bei Postings. De

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats