Zenith-Report

Streamingdienste liefern sich Werbeschlacht

   Artikel anhören
Netflix investiert nicht nur massiv in eigene Inhalte, sondern auch in Werbung
© Netflix
Netflix investiert nicht nur massiv in eigene Inhalte, sondern auch in Werbung
Der Kampf um die Hoheit auf den Fernsehschirmen ist in vollem Gange. Die großen Streamingdienste machen den klassischen TV-Sendern mit Milliardeninvestitionen in eigene Inhalte zunehmend Konkurrenz. Aber auch in punkto Werbung lautet die Devise von Netflix und Amazon Prime Video: Klotzen statt kleckern. Das spiegelt sich auch in den Werbeinvestitionen der Streamingdienste wider. 
Während die Werbeausgaben in den wichtigsten Märkten in diesem Jahr voraussichtlich um 8,7 Prozent schrumpfen werden, rechnet Zenith mit nahezu gleichbleibenden Werbeinvestitionen für Bewegtbild-Entertainment. Das geht aus dem Report "Business Intelligence - Video Entertainment" der Mediaagentur hervor. 

In Deutschland gehen die Media-Experten sogar von einem Plus der Werbeinvestitionen von zwei Prozent gegenüber 2019 aus:

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats