"Zeit" mit neuer Vermarktung

"Generalisten werden es auf der Sales-Seite in Zukunft immer schwerer haben"

Die Zeit baut ihre Vermarktung um
© Die Zeit
Die Zeit baut ihre Vermarktung um
Der Zeit-Verlag startet mit einer neuen Vermarktungsorganisation ins Werbejahr 2020. Die Hamburger verstärken ihr Direktkundengeschäft unter der neuen B-to-B-Marke Zeit Media und verzahnen es in Form einer Matrix mit kreativen Querschnittsfunktionen (Client Solutions) inklusive der Veranstaltungs- (Convent) und Content-Marketing-Sparte (Tempus Corporate) des Hauses. Dieser Part der Vermarktung firmiert nun unter dem Label Zeit Studio. Schon in diesem Jahr will die Zeit ihre (sogar Print-) Werbeumsätze steigern – und sieht im gesamten Werbemarkt eine „Renaissance der Content-Qualität“.

Die Neuaufstellung ist Teil des grundlegenden Vermarktungsumbaus aller Holtzbrinck-Titel:

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats