ZDF

Lanz und Böhmermann zählen 2021 zu den Gewinnern

   Artikel anhören
Markus Lanz konnte den Marktanteil seiner Talkshow 2021 ausbauen.
© ZDF/Screenshot
Markus Lanz konnte den Marktanteil seiner Talkshow 2021 ausbauen.
Die Satireshow „ZDF Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann und die ZDF-Talkshow „Markus Lanz” zählen 2021 zu den TV-Formaten, die mit stabilen Einschaltquoten erfolgreich waren. Während Böhmermann in seinem ersten Jahr im ZDF-Hauptprogramm einen Gesamtmarktanteil von 13 Prozent erreichte, konnte Lanz seinen Marktanteil auf durchschnittlich 16 Prozent ausbauen.
Die Satireshow „ZDF Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann (40) hat in ihrem ersten kompletten Jahr im ZDF-Hauptprogramm ein stabiles Fanpublikum aufgebaut. Die in Köln produzierte Freitagabendshow habe mit 28 Ausgaben durchschnittlich 2,53 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei einem Gesamtmarktanteil von 13 Prozent erreicht, teilte das ZDF in Mainz auf dpa-Anfrage mit. Jede der 28 Ausgaben habe zudem (Stand 13.12.) durchschnittlich 680 000 Sichtungen in der ZDF-Mediathek verbucht.

Bei der Gruppe der jüngeren TV-Nutzer (14 bis 49 Jahre) lag der TV-Marktanteil laut ZDF bei fast 21 Prozent (1,2 Millionen wie im Vorjahr). Das „ZDF Magazin Royale” ist seit vergangenem Freitag (10.12.) in der Weihnachts- und Winterpause und kehrt erst am 28. Januar 2022 auf den Bildschirm zurück.

Böhmermann moderierte von 2013 bis 2019 das Format „Neo Magazin Royale” bei ZDFneo. Am 6. November 2020 startete dann das neue „ZDF Magazin Royale” im Hauptprogramm des Zweiten Deutschen Fernsehens. Mit den ersten sieben Ausgaben noch im Kalenderjahr 2020 wurden im Schnitt sogar 2,8 Millionen TV-Zuschauer erreicht.

Die ZDF-Talkshow „Markus Lanz” ist 2021 noch einmal deutlich erfolgreicher gewesen als in den Vorjahren. Im Schnitt sahen jede der mehr als 130 in Hamburg produzierten Ausgaben etwa 1,95 Millionen Menschen bei der TV-Ausstrahlung, wie das ZDF auf dpa-Anfrage mitteilte. 2020 waren es etwa 1,8 Millionen gewesen, 2019 im Schnitt 1,5 Millionen. Der durchschnittliche Marktanteil am späten Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagabend stieg von etwa 15 Prozent (2020) auf mehr als 16 Prozent (2021).

Laut ZDF hat sich die Mediatheksnutzung der Sendung „im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt”. Durchschnittlich gab es demnach in diesem Jahr 244 000 Sichtungen pro Folge. Am Donnerstag (16.12.) kommt die letzte reguläre Ausgabe der Talkshow in diesem Jahr. Weiter geht es mit „Markus Lanz” nach der Weihnachtspause - ab 4. Januar 2022.

    stats