"Youtube, Du Hure"

Tele 5 kehrt Youtube mit bitterbösem Diss-Rap den Rücken

Tele 5 hat Youtube einen bösen Abschiedsgruß hinterlassen
Screenshot Youtube
Tele 5 hat Youtube einen bösen Abschiedsgruß hinterlassen
Themenseiten zu diesem Artikel:
Kai Blasberg ist für seine exzentrischen Auftritte berühmt-berüchtigt. Nun ist dem Tele-5-Chef offensichtlich der Kragen geplatzt, weil ein Video bei Youtube gesperrt und der Sender verwarnt wurde. Als Konsequenz löscht Tele 5 alle eigenen Inhalte bei der Videoplattform - bis auf einen bitterbösen Abschiedsgruß in Form eines Musikvideos. 
Anlass für die Verwarnung des Senders war ein Film-Trailer, in dem kurz eine weibliche Brust zu sehen war. Nach drei Warnungen - sogenannten "Strikes", die bei Verstößen gegen die Community-Richtlinien ausgesprochen werden - wird der entsprechende Kanal vorübergehend gesperrt. Doch so weit wollte es Tele 5 nicht kommen lassen. Blasberg entschied, dass sich der Sender komplett von der Videoplattform zurückzieht.

Der Senderchef begründet den drastischen Schritt mit der Bigotterie der Google-Tochter: Während teilweise drastische Gewaltvideos und jede Menge geklauter Content problemlos bei Youtube verbreitet werden kann, werden andere, vergleichsweise harmlose Inhalte gelöscht. 

"Youtube schaut bei geistigem Diebstahl zu, fördert ihn sogar", schimpft Blasberg: "Über Gewalt wird hinweggesehen, Youtube verweigert jegliche Verantwortung für die Inhalte auf der Plattform. Bei Sexualität jedoch erwacht dann die Moral. Das ist Prä-Faschismus und Zensur. Heute sind es Nippel, morgen rote Hosen und übermorgen irgendwas … Youtube gaukelt uns vor, dass Zensur etwas Normales sei. Wir lassen uns das nicht mehr bieten." 

Das einzige Video, das noch auf dem Youtube-Kanal von Tele 5 zu finden ist, ist ein mit dem Hashtag #Youxit versehenes Musikvideo - eine böse Abrechnung mit der Videoplattform. Produziert wurde das Video von Kai Blasberg und dem Musiker Willy Karma, dessen Kanal wegen einer Satire zum Thema Volksverhetzung ebenfalls vorübergehend gesperrt worden war. Auch Karma selbst hat sich entschieden, Youtube zu verlassen und seinen Channel zu schließen. 

Tele 5 und der Musiker werden ihre Videos stattdessen in der Mediathek des Senders zur Verfügung zu stellen - und fordern andere Content-Produzenten dazu auf, es ihnen gleich zu tun: "Gemeinsam laden wir alle ein, die auch genug haben von der falschen Moral und überzogener Zensur im Internet. Youtube refugees welcome! Kommt zu uns. Wir zeigen in unserer Mediathek den besten Content – bald auch als App. Was Youtube kann, können wir besser. Weil bei uns Menschen arbeiten, die ihren Beruf lieben", sagt Blasberg. Ob die Mediathek des Senders die gleichen Reichweiten bieten kann wie Youtube, sei mal dahingestellt. dh

stats