Xandr Relevance Report

Deutschen Werbungtreibenden ist Targeting nicht präzise genug

   Artikel anhören
Targeting ist für viele deutsche Werbungtreibenden noch immer ein Labyrinth, die Möglichkeiten für ihre Video-Strategien sind vielen nicht präzise genug
© Pixabay
Targeting ist für viele deutsche Werbungtreibenden noch immer ein Labyrinth, die Möglichkeiten für ihre Video-Strategien sind vielen nicht präzise genug
Deutsche Werbungtreibende betrachten die Fragmentierung sowie den veränderten Medienkonsum der Verbraucher aktuell als ihre größte Herausforderung. Das zeigt der aktuelle Relevance Report des Adtech-Dienstleisters Xandr, für den erstmals auch hierzulande Entscheider aus Unternehmen und Agenturen befragt wurden. In einem Großteil der restlichen Länder steht dagegen die Schaffung eines besseren Werbeerlebnisses für Verbraucher an erster Stelle.
Der Relevance Report liefert jährlich eine auf die jeweils aktuelle Situation abgestimmte Roadmap für die Auslieferung relevanter und effektiver Videowerbung. Laut Xandr haben die meiste

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats