WM-Finale, Wimbledon, Tour de France

Hier laufen die Sport-Highlights am Wochenende

Oliver Welke und Oliver Kahn im ZDF-WM-Studio
© ZDF/Patrick Seeger
Oliver Welke und Oliver Kahn im ZDF-WM-Studio
Sportfans sollten sich an diesem Wochenende nicht allzu viel vornehmen. Neben dem WM-Finale und dem Spiel um Platz 3 steht auch das Finale in Wimbledon auf dem Programm, bei dem Angelique Kerber erneut auf Serena Williams trifft. Das ZDF hat sich kurzfristig eine Sublizenz von Sky gesichert und überträgt das Match live. Wir geben einen Überblick über die Sport-Highlights an diesem Wochenende. 

Samstag

Ab 14.45 Uhr überträgt Sky Sport 1 HD die Neuauflage des Wimbledon-Finales von 2016 zwischen Angelique Kerber und Serena Williams. Kommentiert wird das Duell der beiden ehemaligen Weltranglistenersten von Roland Evers. Neben Sky zeigt auch das ZDF ab 15 Uhr das Finale des Frauen-Wettbewerbs. Möglich wird die Übertragung im Free TV durch eine Einigung des öffentlich-rechtlichen Senders mit dem Rechteinhaber Sky, der bislang alle Spiele des Grand-Slam-Turniers exklusiv übertragen hat. Vor fünf Jahren, als Sabine Lisicki im Wimbledon-Finale stand, hatte sich die ARD vergeblich um eine Sublizenz von Sky bemüht. Sky erklärte damals, man habe das Angebot "für nicht ausreichend erachtet". 

Fußball- und Tennisfans haben am Samstag die Qual der Wahl. Ebenfalls ab 15 Uhr (exakt ab 15.05 Uhr) berichtet Das Erste über das Spiel um Platz 3 der Fußball-Weltmeisterschaft. Angepfiffen wird das kleine Finale zwischen Belgien und England in Sankt Petersburg um 16 Uhr - also just zu der Zeit, in der das Match zwischen Angelique Kerber und Serena Williams in vollem Gange ist. Kleine Entscheidungshilfe: Kommentator des Fußball-Spiels ist Tom Bartels. 

Wer sich außerdem noch für Radsport interessiert, steht am Samstag vor einer echten Herausforderung. Bis 15.45 Uhr überträgt Eurosport 2 HD Xtra die achte Etappe der Tour de France

Sonntag

Das Top-Highlight ist natürlich das WM-Finale Frankreich gegen Kroatien am Sonntag. Die allermeisten Zuschauer werden das Spiel im frei empfangbaren Fernsehen im ZDF verfolgen: Ab 16.05 Uhr stimmen Oliver Welke und Oliver Welke die Zuschauer auf das Spiel ein, das um 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Moskau angepfiffen wird. Live-Reporter ist Béla Réthy, der nach 2002 und 2010 bereits sein drittes WM-Finale kommentiert. 

Wer einen geeigneten Fernseher und ein Sky-Abo hat, kann das Finale auch in Ultra-HD genießen. Sky Sport UHD überträgt das Finale exklusiv im 4K-Format. Die Übertragung bei dem Bezahlsender beginnt um 16.30 Uhr. Auch das Spiel um Platz 3 am Samstag wird bei Sky Sport UHD übertragen. Beide Spiele kommentiert Wolff-Christoph Fuss. 

Wer weder mit Fußball noch mit Tennis etwas am Hut hat, dem sei noch der Athletics World Cup in London ans Herz gelegt. Das Leichtathletik-Event wird nicht im Fernsehen übertragen, sondern per Livestream auf der Facebook-Seite des deutschen Diskus-Werfers und Olympiasiegers Robert Harting. Möglich wird die ungewöhnliche Übertragung durch eine Kooperation von Robert Harting, dessen Management BTR Profisport und dem Rechteinhaber Lagardère Sports. Die Übertragungen finden am Samstag und Sonntag jeweils von 20 bis 23 Uhr deutscher Zeit statt. dh




stats