EU-Urheberrecht

"Wenn Bußgelder drohen, wird man im Zweifelsfall lieber zu viel löschen als zu wenig"

Justus Haucap ist Direktor des Düsseldorf Institute for Competition Economics
© DICE
Justus Haucap ist Direktor des Düsseldorf Institute for Competition Economics
Das neue EU-Urheberrecht schlägt hohe Wellen. Während Netzaktivisten wegen der drohenden Uploadfilter das freie Internet in Gefahr sehen, jubeln Verlegerverbände über die Möglichkeit, von den großen Plattformen künftig Geld für die Nutzung ihrer Inhalte zu verlangen. Im Interview mit HORZONT Online erklärt Justus Haucap, Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie (DICE), warum sich die Hoffnungen der Verlage auf zusätzliche Erlöse wohl nicht erfüllen werden.

Haucap, der an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf forscht und lehrt, ist auch ein Kritiker des deutschen Leistungsschutzrechts. Dieses habe in Deutschland "nur Schaden angerichtet", so der Ökonom. Auch einem europäischen Publisher's Right steht er skeptisch gegenüber: "Wenn Google das Geschäftsmodell nicht mehr profitabel erscheint, dann wird das Unternehmen das News-Geschäft wie in Spanien einstellen." Man könne Google nicht dazu verpflichten, einen Newsdienst in Europa zu betreiben, nur weil die Verlage das gerne hätten und sich zusätzliche Erlöse versprechen.

Die Befürchtungen vieler Experten, dass die durch Artikel 13 drohenden Uploadfilter zu massiven Einschränkungen führen werden, kann er nachvollziehen: "Wenn empfindliche Bußgelder drohen, wird man im Zweifelsfall lieber zu viel löschen als zu wenig." 

"Wenn ein Unternehmen die Inhalte halbwegs kostengünstig kontrollieren will, muss es das maschinell machen"

Die Reaktionen auf das EU-Urheberrecht schwanken zwischen Weltuntergangsszenarien und Jubelarien. Warum erhitzt das Thema die Gemüter derart? Einige der Grundprinzipien des Internets werden sich durch das EU-Urheberrecht fundamental verändern. Insofern haben die Kritiker Recht. Und die Befürworter glauben, dass jetzt die Kasse sprudeln wird.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats