Werbekonzern

Ströer wächst zu Jahresbeginn deutlich

Ströers Konzernzentrale in Köln
© Ströer
Ströers Konzernzentrale in Köln
Der Werbevermarkter Ströer ist im ersten Quartal auch dank eines starken Digitalgeschäfts deutlich gewachsen. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent auf 374 Millionen Euro, wie das im SDax notierte Unternehmen am Dienstag in Köln mitteilte.
Neben dem Kerngeschäft mit Außenwerbung konnte auch die Sparte der digitalen Werbung und Inhalte zulegen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um neun Prozent auf 118 Millionen Euro. Das bereinigte Ergebnis zog um acht Prozent auf 34 Millionen Euro an.


Co-Konzernchef Christian Schmalzl peilt für das erste Halbjahr ein Umsatzwachstum aus eigener Kraft von rund sieben Prozent an. Sein Kollege an der Unternehmensspitze, Udo Müller, beurteilt die Situatioin von Ströer ebenfalls positiv. "Wir sind auch 2019 wieder erfolgreich gestartet und freuen uns über das beste erste Quartal in der Firmengeschichte. Gleichzeitig sehen wir sehr erfreuliche Auftragseingänge für das gesamte kommende Geschäftsjahr“, sagt Müller. dpa
stats