Wenn Uli Hoeneß zum Telefonhörer greift

Der Doppelpass feiert 25. Geburtstag

   Artikel anhören
Egal, ob Uli Hoeneß auf der Bühne oder zuhause vor dem Telefon sitzt: Der Doppelpass auf Sport 1 ist ein Kultformat, das jetzt 25. Geburtstag feiert
© Sport 1_Rupp
Egal, ob Uli Hoeneß auf der Bühne oder zuhause vor dem Telefon sitzt: Der Doppelpass auf Sport 1 ist ein Kultformat, das jetzt 25. Geburtstag feiert
Die Wahrheit liegt bekanntlich auf dem Platz. Oder auf der Bühne im Hilton-Hotel am Münchner Flughafen. Dort diskutieren jeden Sonntag Sportler, Manager und Journalisten im Doppelpass über Highlights und Aufreger der Fußballwelt – und der Einstieg in diesen Text hätte dem Phrasenschwein bereits die ersten fünf Euro eingebracht. Jetzt feiert der kultige Sport-1-Talk 25. Geburtstag.
Das Phrasenschwein, das nach dem Gebrauch von Floskeln oder besonders abgedroschenen Redewendungen gefüllt wird, ist nicht die einzige Besonderheit der Diskussionsrunde, die erstmals am 3. September 1995 übertragen wurde. Ab und an melden sich auch Uli Hoeneß oder Max Eberl spontan telefonisch zu Wort, wenn ihnen der Verlauf der Diskussion nicht gefällt. Aktionen wie diese unterstreichen die Relevanz des Formats, das Sport 1 zusammen mit den flankierenden Bundesliga- und Zweitliga-Highlights am Sonntagmittag regelmäßig zum Marktführer im deutschen Fernsehen macht.


Der Mix aus Fußball-Leidenschaft und Diskussionskultur kommt an, auch weil die Macher mit der Zeit gehen. Der Doppelpass, der seit 2017 vom Preisvergleichsportal Check 24 gesponsert wird, ist bundesweit die einzige mediale Bühne, in der neben den Sport-Stars  sowohl  Repräsentanten der führenden Sportredaktionen aus den großen Medienhäusern als auch junge Podcaster zu Wort kommen. "Wir prüfen ständige neue Wege, sind uns aber bewusst, dass wir den Doppelpass in seinem Kern nicht verändern werden", heißt es von Sport 1. Langfristig denke man jedoch über eine zeitliche Verlängerung des Fußball-Talks mit noch mehr Prominenz, Relevanz und Meinungsstärke nach. Immerhin steht ab der kommenden Bundesliga-Saison auch ein neuer Konkurrent auf dem Platz: Sky programmiert seinen Fußball-Talk Sky 90 im  Free-TV gegen den Doppelpass.

Am kommenden Sonntag werden sich die Zuschauer dafür aber noch nicht interessieren. Dann feiern Moderator Thomas Helmer und Co-Moderatorin Laura Papendick live ab 11 Uhr Geburtstag mit hochkarätigen Gästen: Uli Hoeneß selbst diskutiert unter anderem mit Sport-1-Chefredakteur Pit Gottschalk und Fußball-Experte Marcel Reif über die neuen Herausforderungen für die Bundesliga sowie über Highlights, Aufreger, Anekdoten und Sprüche aus einem Vierteljahrhundert Doppelpass.
Für Schönspielen gibt es keine Punkte - aber Floskeln wie diese bestraft das Phrasenschwein. Sein Inhalt kommt am Ende einer Bundesliga-Saison einem guten Zweck zugute
© Sport 1
Für Schönspielen gibt es keine Punkte - aber Floskeln wie diese bestraft das Phrasenschwein. Sein Inhalt kommt am Ende einer Bundesliga-Saison einem guten Zweck zugute
Der Sender feiert das Jubiläum seines Erfolgsformats außerdem mit dem  Buch "Doppelpass: Geschichten rund um die Kultsendung", das gerade im Verlag Die Werkstatt erschienen ist. In Feierlaune ist auch Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport 1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport 1 GmbH: "Für mich ist seit 1995 jeder Doppelpass-Sonntag ein Fußball-Feiertag. Das Format ist aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken." Und selbst wenn Schröder recht hat: Auch hier hätte wohl soeben das Phrasenschwein geklingelt. kan
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats