Weischer Media

Boris Prondzinski erweitert Geschäftsführung

Boris Prondzinski kommt von der Otto Group zu Weischer Media
© Weischer Media
Boris Prondzinski kommt von der Otto Group zu Weischer Media
Weischer Media stockt seine Chefetage mit Boris Prondzinski auf. Wie das Unternehmen bekannt gibt, ist der 40-Jährige bereits im vergangenen Mai in die Geschäftsführung berufen worden und kümmert sich dort um den neu geschaffenen Bereich "Datenstrategie und New Business". Prondzinski kommt von der Otto Media Group.
Mit der Personalie will Weischer Media die Erschließung neuer innovativer Geschäftsfelder vorantreiben. Gleichzeitig soll Prondzinski die Datenkompetenz des Unternehmens bündeln und dazu beitragen, dass die Werbebotschaften der Kunden noch besser in den Alltag der Nutzer integriert werden können, wie es in der offiziellen Weischer-Mitteilung heißt. So sollen neue Vermarktungsoptionen entstehen, die den Werbekunden mehr Effizienz in ihrer Kundenansprache gewährleisten.


"Für uns ist der Gewinn von Boris Prondzinski eine der strategischen Personalentscheidungen für die Zukunft", sagt Florian Weischer, Chairman von Weischer.Media. "Boris hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er strategische Geschäftsmodelle nicht nur entwickeln, sondern auch sehr erfolgreich implementieren kann. Zusammen mit seinem Daten- und Technologie-Know-how ist er eine der entscheidenden Personen für unsere Zukunft."

Prondzinski gilt als ausgewiesener Datenexperte und war seit 2011 in verschiedenen Führungspositionen bei der Otto Group tätig. Dort baute er als Abteilungsleiter Konzernstrategie unter anderem einen unternehmensübergreifenden, zentralen Datenpool auf. 2015 gründete man unter seiner Regie die Otto Group Media GmbH. Als COO baute er in den Folgejahren die Otto Media Group zu einem führenden Player im Bereich Retail Media aus. tt
stats