Wegen unbelegter Anschuldigungen

US-Sender brechen Übertragung von Donald Trumps Pressekonferenz ab

   Artikel anhören
Donald Trump bei der Pressekonferenz im Weißen Haus
© Screenshot / Twitter
Donald Trump bei der Pressekonferenz im Weißen Haus
Mit massiven Vorwürfen im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftswahl hat Donald Trump erneut für Irritationen gesorgt. Bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus sprach der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten am Donnerstagabend von massiven Wahlmanipulationen - die Beweise dafür blieb er einmal mehr schuldig. Einige TV-Sender brachen die Übertragung der Pressekonferenz daraufhin ab.
Donald Trump sieht offenbar seine Felle davonschwimmen. Bei der Pressekonferenz aus dem Weißen Haus stellte sich Trump, der bei der noch laufenden Auszählung der Stimmen zunehmend an Boden gegenüber seinem demokratischen Herausf

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats